Mitgliederversammlung der NRW-Kliniken fordert Lösung für den Investitionsstau

Neuss, 06.12.2016 – Die Vertreter der 352 NRW-Kliniken haben auf der Mitgliederversammlung der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen im Swissôtel in Neuss ihre Forderung nach einer nachhaltigen Lösung des Investitionsstaus in den Krankenhäusern durch die Landesregierung bekräftigt.

Veranstaltung am 21.11.2016 in Paderborn

Bei der Infoveranstaltung in Paderborn verdeutlichten eine gute und eine schlechte Nachricht das Problem der aktuellen Krankenhausfinanzierung in NRW. Die gute konnte Dr. Josef Düllings als Hauptgeschäftsführer der St. Vinzenz-Krankenhaus GmbH verkünden: Der Operationssaal am Standort Salzkotten wird erneuert. Die schlechte: Durch die Sanierung ist das gesamte Fördergeld des Landes NRW bis 2020 ausgeschöpft. Für die ebenfalls in die Jahre gekommene Frühchen-Intensivstation ist daher kein Geld vorhanden.